Aktionen zur Corona-Politik in Stadt und Landkreis Rosenheim

Streik Symbol

In Stadt und Landkreis Rosenheim wurden zwei Aktionen für und gegen die Corona-Maßnahmen und eine potentielle Impfpflicht durchgeführt. Rund 250 Personen haben gestern Nachmittag eine Menschenkette vom Rathaus zum RoMed-Klinikum in Rosenheim gebildet.

Sie wollten Solidarität mit dem medizinischen Personal zeigen und gegen Verschwörungsmythen vorgehen. Zeitgleich fand ein Autokorso mit etwa 70 Autofahrern zwischen Raubling und Rosenheim statt. Die Teilnehmer sprachen sich gegen eine Impfpflicht aus. Große Vorfälle gab es laut Polizei nicht.