Akdag hofft auf Einsatz morgen

Olympische Ringe

Der Rosenheimer Sinan Akdag hofft bei den Olympischen Spielen auf weitere Einsätze im deutschen Eishockey-Nationalteam – momentan muss er aber noch bangen.Nach einem brutalen Foul im gestrigen Spiel gegen Norwegen entscheidet sich ein möglicher Einsatz im nächsten Spiel erst morgen. Laut Bundestrainer Marco Sturm befindet er sich derzeit in Behandlung. Da könne man nicht mehr sagen, betont er. Akdag musste gestern nach einem Check gegen seinen Kopf während des Spiels vom Eis geführt werden. Morgen gegen die Schweiz geht es für das deutsche Team um die erste Viertelfinal-Teilnahme bei Olympischen Winterspielen seit 16 Jahren. Im Fall einer Niederlage ist das olympische Turnier vorbei.