Affäre um Vergabe von Baustellenversicherung: Stöttner veröffentlicht Statement

Klaus Stoettner

Der heimische CSU-Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner hat sein Schweigen gebrochen. In der Diskussion um die Vergabe einer Baustellenversicherung beim Krankenhausneubau in Wasserburg betont er, dass alles regulär abgelaufen sei.

Die Versicherungsagentur Teicher in Prien, bei der Stöttner Gesellschafter ist, habe keine Kenntnis über die Angebote der Mitbewerber gehabt, schreibt der CSU-Politiker auf seiner Homepage. Zuvor hatte das Rosenheimer Rechnungsprüfungsamt bereits festgestellt, dass es Hinweise darauf gibt, dass die Versicherungsagentur Teicher Details des Angebots einer anderen Agentur gekannt haben könnte. Bei der Vergabe selbst habe es aber keine Fehler gegeben, heißt es in dem Bericht.