AfD hinterfragt Polizeieinsätze in der Region

Blaulicht bei Nacht

Der Kreisverband der AfD Rosenheim stellt die Verhältnismäßigkeit der Polizeieinsätze bei vergangenen Demonstrationen und Polizeieinsätzen infrage.

Unter anderem hinterfragte die AfD einen Polizeieinsatz im März in Rosenheim. Hier wurde der Polizei gemeldet, dass sich an der Kufsteinerstraße Menschen entgegen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung versammelt haben. Hier rückte die Polizei mit 16 Beamten aus, was eindeutig verhältnismäßig gewesen sei, so Innenstaatssekretär Gerhard Eck gegenüber dem OVB. Da alle Beamte im Dienst gewesen seien, entstanden auch keine zusätzlichen Kosten.

 

Zu einem ausführlichen Artikel geht es hier.