Ärger um Corona-Ampel

kufstein 2213525 640

Die Ampel steht auf Gelb und sorgt für Ärger. In Kufstein ist Bürgermeister Martin Krumschnabel von der neuen Maßnahme des österreichischen Gesundheitsministeriums nicht begeistert.

Man wisse nicht, was die Warnstufe zwei von vier nach sich ziehe und wie lange sie gelte. Zudem seien viele Menschen verunsichert, das Telefon stehe nicht mehr still. Wie berichtet, zeigt seit gestern eine Ampel die Corona-Gefährdungsstufe an. Neben Linz, Wien und Graz ist Kufstein nur eine von vier Städten in ganz Österreich, in der die Warnstufe zwei von vier gilt. Aufgrund dessen wurde die Maskenpflicht in der Region nochmals verschärft.