Ärger über Aufzug am Bahnhof in Kiefersfelden

Rollstuhl

Immer wieder ist der Aufzug am Bahnhof in Kiefersfelden außer Betrieb – die Beschwerden in die Richtung häufen sich.

Vor allem für Menschen mit Behinderungen ist die Situation eine massive Einschränkung der Lebensqualität, wenn sie nicht wie geplant mit dem Zug irgendwohin fahren können. Laut OVB leitet die Notrufnummer, die im Fahrstuhl angegeben ist, die Störungsmeldungen an einen Techniker weiter, der diese zeitnah beseitigen soll. Laut Bürgermeister Hajo Gruber ist das nicht genug. Die Situation sei skandalös. Er fordert von der Bahn einen völlig neuen Fahrstuhl und einen barrierefreien Ausbau von Gleis eins. Die Bahn war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.