Ab September Impfpflicht in den Kindertagesstätten

KinderKopfüber

Zum neuen Kindergartenjahr im September müssen alle Kinder die nötigen Masernimpfungen vorweisen können.

Dabei sei die Arbeit aber schlecht aufgeteilt, so Sandra Reich, Bereichsleiterin der AWO in der Region Rosenheim. Die Kontrolle des Impfstatus liegt bei den Betreuern in der Kinderbetreuungseinrichtung. Die Aufgabe würde abgewälzt werden und eigentlich nicht in den Arbeitsbereich eines Pädagogen fallen, so Reich weiter. Wenn die Impfung nicht durchgeführt wurde, darf das Kind nicht betreut werden. Eine Ausnahme gebe es nur, wenn man gegen eine Impfung allergisch ist. Das sagte uns Thomas Bugl Pressesprecher der Stadt Rosenheim in einem Interview. Die Impfpflicht gilt auch für Pädagogen, die nach 1970 geboren sind. Für alle Kinder, die bereits in einer Einrichtung betreut werden, gibt es noch eine Schonfrist bis Juli 2021.