Ab dem 14. Juli muss sich ein Mann wegen versuchten Mordes verantworten

Gericht Prozess

Ein Fall, der vor zwei Jahren in Bruckmühl deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt hat, wird bald vor Gericht verhandelt.

Wie das Landgericht Traunstein mitteilte, soll der Prozess am 14. Juli beginnen. Zwei Prozesstage sind angesetzt. Zwei junge Männer waren auf dem Weinfest in Högling in Streit geraten. Das Opfer machte sich zu Fuß auf den Heimweg, der Angeklagte mit dem Auto. Dabei trafen sie aufeinander. Der Autofahrer soll den Fußgänger aus Wut absichtlich angefahren und mehrere Meter mitgeschleift haben. Danach ließ er ihn liegen und fuhr davon. Der Fußgänger wurde schwer verletzt und musste monatelang ins Krankenhaus. Dem Angeklagten wird unter anderem versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.