A8-Stautagebuch: 25 Stautage in drei Monaten

Stau 1

Auf der Autobahn im Bereich zwischen Bernau und Piding staut sich der Verkehr im Schnitt jeden dritten Tag. Das geht aus einer Zwischenbilanz des Stautagesbuchs von Michael Linner aus Raubling hervor.Er will damit eine Behauptung des Bundesrechnungshofs widerlegen. Anhand der Schwarmdaten des Online-Kartendienstes Google Maps erfasst Linner täglich den Höchstwert, der für die Strecke an Fahrtzeit gemessen wurde. Sein Ergebnis: Nach rund drei Monaten stehen 25 Stau-Tage zu Buche. Dazu kommen elf Tage, an denen leichter Stau herrschte, berichtet das OVB. In seiner Hochrechnung kommt Linner damit auf 120 Stau-Tage pro Jahr. Deutlich mehr als der Bundesrechnungshof. Der spricht von lediglich 26 Stautagen und begründet damit seine Ablehnung des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn München-Salzburg bis zur österreichischen Grenze. Linner will noch bis Ende Juni zählen. Dann will er seine Datensammlung an die Rosenheimer Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig übergeben. Mit der Bitte um Weiterreichung an den Bundesrechnungshof.