5G für Rosenheim und die Region

Funkmast

Das Rosenheimer Unternehmen Kathrein ist an einem Forschungsprojekt beteiligt, dass sich mit der Übertragung von Rundfunkinhalten beschäftigt. Dafür gibt es heute Geld vom Freistaat Bayern.5G-Today – so nennt sich das Forschungsprojekt. Es geht dabei um die sogenannte 5G-Technologie. Es handelt sich dabei um den Nachfolger des LTE-Mobilfunknetzes. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem die schnellere Übertragung von möglichst großen Datenmengen. Ziel des Forschungsprojektes ist es zu testen, wie Rundfunkinhalte beispielsweise auf Tablet-PCs und Smartphones übertragen werden können. Dazu wird im Herbst ein Testbetrieb gestartet. Damit das alles auch finanziert werden kann, gibt´s heute einen Förderbescheid vom Freistaat Bayern.