500.000 Euro teurer Ausbau beschlossen

amerang

Die Gemeindeverbindungsstraße Amerang Richtung Untersur wird in diesem Jahr ausgebaut. Die rund 500.000 Euro teure Maßnahme ist in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Amerang beschlossen worden. Es werden aber Fördermittel beim Freistaat Bayern beantragt.

Die bestehende Asphaltdecke wird während der Arbeiten ausgefräst, die verbleibende Tragschicht zusätzlich verstärkt und eine neue Deckschicht angebracht. Auch an den Brücken, Kreuzungen, Mündungen, der Straßenentwässerung und den Banketten wird gearbeitet. Wann die Bagger genau anrollen, ist noch unklar.