481 Ordnungswidrigkeiten in Zusammenhang mit Corona in Stadt und Landkreis Rosenheim

coronavirus 4833754 640

Seit Beginn der Coronapandemie haben Stadt und Landkreis Rosenheim insgesamt 481 damit zusammenhängende Ordnungswidrigkeiten verzeichnet. Die überwiegenden Fälle davon beziehen sich auf die Nichteinhaltung des Mindestabstandes, nur sehr wenige haben mit der Maskenpflicht zu tun.

Vereinzelt hätten sich auch Bürger zum Feiern getroffen, so Michael Fischer, Pressesprecher vom Landratsamt Rosenheim. Im Regelfall drohen 150 Euro Strafe.