450 Notrufe zum Start ins neue Jahr

technology-2500010 6402

Die Silvesternacht ist in der Region insgesamt friedlich verlaufen – dennoch hatten die Beamten im Schutzbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim einiges zu tun. Insgesamt 450 Notrufe gingen in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 06:00 Uhr morgens Neujahr ein.

Vermehrt blieb es bei Ruhestörungen und Streitigkeiten unter Alkoholeinfluss. Aber auch Sachbeschädigungen und 14 Verkehrsunfälle waren zu verzeichnen. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden von rund 53.200 Euro. Wie berichtet, war zudem ein sechsjähriges Mädchen in Fischbachau von einer Rakete getroffen worden. Das Geschoss verursachte mittelschwere Brandverletzungen im Gesicht.