4 Jahre Haft nach Messerangriff in Brannenburg

Gericht

Ein 46-Jähriger Brannenburger ist wegen eines Messerangriffs in einem Biergarten zu einer Haftstrafe von 4 Jahren verurteilt worden. Er hatte im vergangenen August einen anderen Gast angegriffen. Neben der Haft ordnete das Gericht außerdem die Unterbringung in einer Entzugsanstalt an – der 46-Jährige hatte zum Tatzeitpunkt 2,3 Promille Alkohol im Blut.

Er war bereits in der Vergangenheit mit Straftaten aufgefallen, die er unter Alkoholeinfluss begangen hatte. Statt wegen versuchten Mordes verurteilte das Gericht den Mann wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.