390 Unwettereinsätze in Stadt und Landkreis Rosenheim

Unwetterwarnung

Knapp 390 Einsätze hat das Unwetter in Stadt und Landkreis Rosenheim gestern Abend verursacht. Der Landkreis Rosenheim löste den Unwetteralarmplan aus. Im Landratsamt trat ein Krisenstab zusammen.

Schwerpunkt der Einsätze war das Mangfalltal. Der Goldbach sorgte an mehreren Stellen für Überschwemmungen. Tiefgaragen und Keller liefen voll. In Götting drang Wasser in eine Biogasanlage ein. In Bad Aibling stand das Wasser in einigen Straßen bis zu 1,50 Meter in den Kellern. Die BfA-Klinik wurde aus diesem Grund evakuiert. Aber auch die restliche Region wurde heftig getroffen. Auf Höhe der Gemeinde Rimsting musste ein ICE der Deutschen Bahn anhalten. Bäume waren in diesem Bereich auf die Gleise gestürzt und verhindern eine Weiterfahrt. In Bad Endorf liefen 80 Keller voll. Darunter auch der des neuen Kindergartens. In der Tiefgarage der Raiffeisenbank Bad Endorf standen etwa 7.000 Kubikmeter Wasser. Gegen zwei Uhr heute Morgen normalisierte sich die Lage wieder weitestgehend.