3,7 Millionen Euro für Rosenheimer Forschungsprojekt

Smart Home

Ein Forschungsprojekt der Hochschule Rosenheim wird vom Freistaat Bayern mit 3,7 Millionen Euro gefördert. Das teilte das bayerische Gesundheits- und Pflegeministerium mit.

In dem Projekt geht es darum, dass pflegebedürftige Menschen möglichst lange möglichst selbstständig in ihrem vertrauten Wohnumfeld verbleiben können. Ziel ist es intelligente Assistenztechnik für Pflegebedürftige zu entwickeln. Es soll untersucht werden, wie ein Smart Home in der Zukunft aussehen könnte.