3 Meter Sturz: Arbeitsunfall in Stephanskirchen

Polizeiauto 1

Bei einem Arbeitsunfall ist ein 34-Jähriger aus Stephanskirchen drei Meter in die Tiefe gestürzt. Laut Polizei arbeitete der Mann im Ortsteil Hofau an einem Dachgewölbe.

Beim Ausmessen verlor er wohl das Gleichgewicht auf der Leiter, weil er sich zu weit auf die Seite lehnte, so die Polizei. Er fiel rund drei Meiter auf den Boden. Fremdverschulden wird ausgeschlossen.  Der 34-Jährige kam mit Oberkörperverletzungen ins Krankenhaus.