3.000 Corona-Infektionen in einer Woche – Drei von Vier davon sind ungeimpft

coronavirus 4833754 640

Fast 3.000 Coronafälle sind dem Gesundheitsamt Rosenheim seit vergangenem Freitag gemeldet worden. Das sind über 1.000 mehr als noch in der vergangenen Woche. Das geht aus dem Corona-Wochenbericht des Landratsamtes hervor.

Knapp 75% aller Corona-Neuinfektionen in Stadt und Landkreis Rosenheim seit Anfang Oktober sind ungeimpfte Personen – dabei ist die absolute Zahl der Ungeimpften niedriger als die der vollständig Geimpften. Auch auf den Intensivstationen bietet sich ein ähnliches Bild. Fast alle Intensivpatienten sind ungeimpft. Die Kapazitäten der COVID-Intensivbetten seien ausgeschöpft, das Personal befinde sich an der absoluten Belastungsgrenze, heißt es von der RoMed Geschäftsführung. Für den Winter sei außerdem zu erwarten, dass die Infektionszahlen noch weiter ansteigen werden.