21 Kilogramm Drogen sichergestellt

Drogenfund Hund

Dem Hauptzollamt Rosenheim und der Bundespolizei ist ein großer Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. An der Grenze bei Kiefersfelden haben sie 21 Kilogramm Drogen aus dem Verkehr gezogen.Die Fahnder kontrollierten einen Reisebus aus Rom. Dabei schlug ein Spürhund des Zolls an. In einem Koffer wurden 40 in Folie und Klebeband umwickelte Klumpen entdeckt. Jeder dieser Klumpen enthielt rund 500 Gramm Marihuana. Bei dem Besitzer des Koffers handelt es sich um einen Mann aus Albanien. Er wurde festgenommen. Laut dem Hauptzollamt Rosenheim handelt es sich um den bisher größten Drogenfund in der Region in einem Reisebus.