21-jähriges Vergewaltigungsopfer feierte zuvor im Rosenheimer Nachtleben

hacker-1725256 640

Nun wird die Videoüberwachung in der Münchner- und der Bahnhofstraße ausgewertet – Nach der schrecklichen Vergewaltigung in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Rosenheim in der Hochfellnstraße fahndet die Polizei weiter nach dem Täter. Am Mangfalldamm hatte er eine 21-jährige Frau sexuell missbraucht.

Ein Polizeisprecher sagte uns, die Frau habe sich vor der Tat im Bereich des Hofbräukomplexes aufgehalten. Von dort trat sie mit ihrem Fahrrad den Nach-Hause-Weg in Richtung Bahnhof und Klepperstraße an. Gegen 03:30 und 04:30 war sie im Bereich des Tatorts. Zu diesem Zeitpunkt ist vermutlich auch die Tat passiert. Die Rechtsmedizin durchleuchtet gerade alle gefundenen Gegenstände. Die Polizei bittet unteressen weiterhin um Zeugenhinweise. Der etwa 30-Jahre alte Täter hatte einen dunklen Teint, war zwischen 1,70 und 1,75 m groß und sprach gebrochen Deutsch. Außerdem wird jetzt ein Taucher eingesetzt, um im Bereich des Mangfallkanals weitere Spuren zu suchen.