2018: Bereits rund eine Million LKW auf Tiroler Autobahnen

truck-685890_640.jpg

Vor dem Brennergipfel am 12. Juni in Bozen ist das Wasser auf die Mühlen der verkehrsgeplagten Tiroler Politik: Immer mehr LKW fahren durch Tirol. Das geht aus der aktuellen Monatsbilanz der Asfinag hervor. Die LKW-Blockabfertigungen an der Autobahngrenze Kufstein/Kiefersfelden sind notwendig.

Das sagt Tirols Landeshauptmann Günther Platter. Ohne die Maßnahmen würde der Verkehr regelmäßig zum Erliegen kommen. Die aktuellen Zahlen unterstützen seine These. Demnach ist der Lkw-Gütertransit durch Tirol trotz der vielen Feiertage im Mai um 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angewachsen. Insgesamt rollten in den ersten fünf Monaten des Jahres gut eine Million Lkw über den Brenner. Diese Entwicklung zeige, dass man in diesem Jahr die Schallmauer von 2,5 Millionen Lkw-Fahrten überschreiten könnte. Das sei schlicht und einfach unzumutbar, so Platter.