19 Verkehrsunfalltote als trauriger Rekord

Noch nie gab es in Stadt und Landkreis Rosenheim so viele Unfalltote auf den Straßen wie im vergangenen Jahr. Das hat das Polizeipräsidium Oberbayern Süd jetzt bekannt gegeben. Demnach sind 2017 insgesamt 19 Menschen bei Verkehrsunfällen in der Region tödlich verunglückt.

Darunter fünf Motorradfahrer, drei Fahrradfahrer und ein Fußgänger. Als häufigsten Grund gibt die Polizei überhöhte Geschwindigkeit an. Am fünften Mai will die Polizei deshalb auf der Loretowiese Verkehrsteilnehmer im Rahmen eines Infotages für mehr Sicherheit auf der Straße sensibilisieren.