160 Waffen wurden im Landkreis Rosenheim straffrei abgegeben

Pistole Symbol

Bis Sonntag konnten Waffen aufgrund der Amnestieregelung straffrei abgegeben werden. In Stadt und Landkreis Rosenheim wurden bis Sonntag insgesamt 165 Kurz- und Langwaffen straffrei bei den Polizeidienststellen abgegeben.Das teilte uns das Landratsamt auf Anfrage unseres Senders mit. Wer jetzt mit einer verbotenen Waffe in der Öffentlichkeit angetroffen wird, muss mit einem Bußgeld von bis zu 10.000 Euro oder einer Haftstrafe von bis zu fünf Jahren rechnen. Findet man allerdings bei einer Erbschaft im Keller oder auf dem Dachboden Waffen, dann sollte man diese sofort bei der zuständiegn Waffenbehörde melden. Sonst zählt dies als unerlaubter Waffenbesitz.