1,6 Millionen Euro für neuen Hochbehälter

Wasserhahn Symbol

Die Planungen um einen neuen Hochbehälter in Aschbach bei Feldkirchen-Westerham werden konkreter.

In der Gemeinderatssitzung wurde das Projekt genauer vorgestellt. Demnach soll der alte Behälter abgebaut und von der Feuerwehr genutzt werden. Der Neue soll anschließend gebaut werden. Insgesamt belaufen sich die Kosten nach einer ersten Schätzung auf 1,6 Millionen Euro. Die neuen Wassersammelbecken sollen aus Edelstahl gemacht werden und freistehend sein, was laut der Gemeinde hygienischer ist. Der bisherige Erdbehälter ist sanierungsbedürftig. Immer wieder konnten Keime eintreten, sodass die Bürger ihr Wasser abkochen mussten.