10,5 Kilogramm Kokain sichergestellt

Polizeikontrolle Symbolbild

Die Raublinger Schleierfahnder scheinen momentan einen Lauf zu haben. Nach einem großen Kokainfund einige Tage zuvor, waren sie jetzt erneut erfolgreich. Bei einer Kontrolle auf der A8 auf Höhe Eulenauer Filz stellten sie zehneinhalb Kilogramm Kokain sicher.

Wie die Polizei erst heute mitteilte, kam es zu der Kontrolle bereits am vergangenen Donnerstag. Die Polizei kontrollierte einen in Nordrhein-Westfalen lebenden Albaner. Im Kofferraum des Autos entdeckte sie ein professionell verbautes Schmuggelversteck. Darin befanden sich mehrere Pakete mit Kokain. Der Mann war mit den Drogen auf dem Weg nach Italien. Er kam in Untersuchungshaft. Wenige Tage zuvor hatte die Polizei an gleicher Stelle einen Mann aus Mazedonien festgenommen. In seinem Auto entdeckten die Fahnder knapp neun Kilogramm Kokain.