Security

Der Sozialausschuss der Stadt Rosenheim hat sich für einen mobilen Sicherheitsdienst für die Obdachlosenunterkünfte ausgesprochen.

Dieser Dienst fährt von Unterkunft zu Unterkunft und schaut nach dem Rechten. Laut den Verantwortlichen in der Stadt hat der mobile Dienst den Vorteil, dass er zu unterschiedlichsten Zeiten in den Unterkünften kontrolliert, sodass die Kontrollen für die Bewohner nicht planbar sind. Allein von August bis April gab es in den Obdachlosenunterkünften der Stadt gut 100 Polizeieinsätze. Die Situation soll damit verbessert werden.